Platz drei für Paul Leitner

dav

Nachdem Paul Leitner in Fohnsdorf überraschend den dritten Platz beim U13-Rennen belegt hat, bestätigte er seine Leistung in Grafenbach erneut eindrucksvoll.
Ein Sturz vor der zweiten Wertung, wo er Punktelos blieb, konnte ihm nicht aufhalten. In der Schlusswertung abermals Rang Dritter, bedeutete den dritten Gesamtrang beim Kriterium. Dazu noch wertvolle Punkte für den Ö-Cup.
Auch Bruder Max, mit seinen

neun Jahren hielt toll mit und wurde Vierzehnter. Der dritte Rapso-Fahrer im Feld, Luca Drittelhuber wurde 18. Die Beiden waren auch die Jüngsten im Feld.
Ein gutes Rennen fuhr auch Mariano Trafler bei den U15. Der Erstjährige „kratzt“ mit Rang zwölf bereits an den top ten.