Marco Stocker gewinnt Landescup – Bernard Lube Zweiter

In Fohnsdorf war das letzte Landescup Rennen, danach stand Marco Stocker als Sieger in der Klasse U17 fest. Nach sechs Cuprennen gewann er hauchdünn vor Jakob Sertic vom Friesis-Bikery Junior RT dank eines Streichresultates, wo er mit den Nationalteam in Tschechien fuhr. Nur fünf Punkte trennten die beiden Ersten.
Florian Schönherr, ebenfalls vom Friesis-Bikery Junior RT lag als Dritter bereits 28 Punkte zurück.
Noch knapper musste sich Bernhard Lube

bei den Junioren als Zweiter des Landescups geschlagen geben. Ihm trennten nach sieben Rennen, ebenfalls mit einem Streichresultat, nur drei Punkte vom ersten Platz.
Der Sieg ging an Leo Kerschbaumer vom Junior Cycling Team Graz Arbö. Sein Teamkollege Stefan Marbler ist mit Rang drei ebenfalls am Stockerl vertreten.

Ob es in diesem Jahr noch eine Siegerehrung, welche jedes Jahr in Form eines Jahresabschlusses des Landesradsportverbandes gibt, ist im „Corona-Jahr“ mehr als fraglich. So wird es im Dezember heißen, „die Post bringt jedem was“, zumindest dem, der etwas gewonnen hat.
Thomas Hollegger hat um einen Punkt den fünften Rang verpasst und wurde Sechster, er braucht somit auf „die Post“ nicht mehr warten.