Platz drei und vier für Hollegger und Lube

Am 11. August fand die dritte Veranstaltung des ARBÖ FSZ Ludersdorf Sommercups 2020 statt, wo die Rapso-Junioren ein ausgezeichnetes Rennen fuhren.
Zuerst war ein Scratch Rennen mit Endwertung zu fahren, bei dem es Punkte für die bestplatzierten Fahrer zu erreichen gab. Danach stand noch ein Kriterium am Programm, bei dem die Punkte die man bei den Zwischensprints erreicht, direkt auf dem Punktekonto des Scratch-Rennens landeten. Pro Punktewertung gibt es für die ersten vier Fahrer, die die Ziellinie überqueren fünf, drei zwei und einen Punkt.
Das Rennen der Junioren und U17 wurde gemeinsam mit den Elite- und U23-Fahrern ausgetragen.

Im Scratch Rennen über 15km kamen

unsere Fahrer Lube, Hollegger und Stocker direkt hintereinander über die Ziellinie und erreichten die Ränge sieben, acht und neun. Im Kriterium über 28km mischte der U17 Fahrer Marco Stocker bei den Elitefahrern ganz vorne mit und konnte sich gleich zu Beginn vier Punkte holen.
Direkt nach einer Sprintwertung verlängerte Hollegger und startete einen Ausreißversuch. Er fuhr fünf Runden alleine an der Spitze und konnte sich eine Punktewertung sichern, bevor er wieder vom Feld eingeholt wurde. Insgesamt erreichte er acht Punkte. Lube war bei den Punktewertungen einige Male vorne dabei und konnte sich insgesamt sechs Punkte holen.

Das Scratch Rennen wurde mit dem Kriterium als s.g. Omnium zusammengezählt. Hier konnte sich Hollegger den dritten Platz vor seinem Teamkollegen Bernhard Lube im Eliterennen sichern. Marco Stocker erreichte insgesamt den neunten Platz.