Drei Stockerlplätze beim Bergzeitfahren in Grafenbach

Als „bergstark“ erwiesen sich die Rapso-Fahrer in Niederösterreich beim Bergzeitfahren in Grafenbach. Auf dem 1000 Meter langen Anstieg waren „Sprinterqualitäten“ zu wenig, da musste man auch richtig hinunterdrücken können.
Bei den U15 verpasste Marco Stocker um 1,3 Sekunden den Sieg. Er musste sich dem Niederösterreicher Nicolas Eder geschlagen geben. Shayan Sarwari holte sich Rang vier.
Die U17-Fahrer zeigten sich mit Rang drei, fünf und sieben durch Bernhard Lube, Thomas Hollegger und Alexander Schachner mannschaftlich stark. Die Zeitabstände waren bei den U17 extrem knapp. Hollegger hatte als Fünfter vier Sekunden Rückstand auf den Sieger Maritz Hörandtner.
Bei den Junioren sicherte sich Enzo Komatz mit Rang zwei seinen ersten Podestplatz bei den Junioren.
Für die Mädchen Verena Klicnik und Lena Hellebart gab es die Ränge fünf und sieben.