Gute Platzierungen am ersten Tag der Erlauftaler Radsporttagen

Die Erlauftaler Radsporttage sind immer der Auftakt der zweiten Saisonhälfte. Da die beiden Rennen für alle Nachwuchsklassen zum Österreich-Cup zählen, war das Ziel für alle Athleten wertvolle Punkte zu sammeln. Auf dem schwierigen Rundkurs waren die jungen Rennfahrer sehr gefordert.

Die Knittelfelder U15 rutschten gleichfalls wie die U17 knapp am Podest vorbei. Alexander Schachner wurde im Zielsprint Vierter vor seinem Klubkollegen Markus Rinnofner. Der Sieg ging an Lukas Grießer aus Tirol.
Thomas Hollegger erreichte in der U17 Klasse nach schweren 63km auf Rang fünf das Ziel. Seine Teamkollegen Enzo Komatz und Bernhard Lube kamen mit den Rängen sieben und zehn ebenfalls unter den top ten.
Das Rennen der U13 und Mädchen U14 stellten die Nerven des Trainers auf den Prüfstand. Vier KM vor dem Ziel kam es beim Einbiegen in eine Seitenstraße zu einem Sturz. Der Asphalt war „blau“, so die Aussage des Trainers. Von den vier Gestürzten waren gleich drei „Rapso“ dabei. Nach Behebung der Materialschäden konnten alle das Rennen fortsetzen.
Platz zwei erreichte bei den jüngsten Mädchen (U14) überraschend Laura Bleyer vor der gestützten Verena Klicnik. Siegerin wurde Chiara Friedrich.
Marco Stocker, der nicht im Sturz verwickelt war, fuhr in seinem erst dritten Rennen auf Platz sechs.

 

weiters:
Mädchen U17
7. Lena Hellebart

U13:
13. Shayan Sarwari
17. Jakob Murer