Martin Messner Siebenter in Diex

Martin Messner konnte mit der Spitze mithalten, nicht nur mithalten, er war es, der immer wieder attackierte, aber es gelang ihm nicht die kompakte Spitzengruppe zu sprengen. Im Zielsprint fehlte ihm die Routine, so musste er sich mit Rang sieben zufrieden geben. Beim Diexer Bergrennen war die Konkurrenz aus Italien und Slowenien überaus stark vertreten. Unter den ersten zwölf waren mit Florian Friedrich (2.) Mika Vermeulen (6.) und Martin Messner (7.) nur drei Österreicher vertreten.
Der Italiener Marco Viero holte sich den Sieg.

Bei den U17 wurde Bernhard Lube Elfter.