Silber und zwei Mal Bronze auf der Bahn

Gleich bei seiner ersten Teilnahme an den Österreichischen Bahn-Meisterschaften gab es zwei Medaillen.
Alexander Schachner aus Kraubath, welcher erst im Herbst ins Renngeschehen eingestiegen ist, schlug sich bei den U15 bravourös. In der Einzelverfolgung gab es Silber für ihn. Im 500m Zeitfahren gewann er die Bronzemedaille.

Der Pölser Markus Rinnofner erreichte in der Einzelverfolgung Rang vier und rutschte knapp an einer Medaille vorbei. Im Zeitfahren belegte er Platz fünf.

Thomas Hollegger konnte beim Scratch-Bewerb in der U17 Klasse die Bronzemedaille gewinnen. Im Sprint und in der Einzelverfolgung reichte es jeweils leider nur für „Blech“.