Weltmeister gibt Fahrfehler zu – Masterfahrer klagt Veranstalter

Der Weltmeister sieht seinen Fahrfehler ein.
Der Masterfahrer Thomas Mairhofer seinen nicht und klagte nach diesem Sturz den Veranstalter – ohne zu wissen, (oder mit Absicht) welche Konsequenzen das für den österreichischen Radsport (Veranstalter) hat.

Peter Sagan:  “Es war mein Fehler. Ich war sehr nah den Absperrgittern. Ich hatte es unter Kontrolle, als ich so nahe an den Gittern war, aber ich glaube, ich habe eine Jacke oder so etwas erwischt. Wenn ich die Gitter erwischt hätte, wäre ich sofort gestürzt und das Rad wäre an der gleichen Stelle geblieben”, lautete seine Version der Geschichte. Durch seinen Fehler jedenfalls  riss Sagan auch noch die beiden Belgier mit sich Boden, wobei Van Avermaet schnell wieder auf dem Rad war und schließlich noch auf Platz zwei fuhr.

https://www.radsport-news.com/sport/sportnews_103102.htm