Guter Saisonstart von Hannah Gruber-Stadler

Die Saison gleich mit einem Nationen-Cup Rennen zu starten, und dass in Italien, ist eine harte Sache.
Beim Rennen Trofeo da Moreno – Piccolo Trofeo Alfreda Binda waren 147 Juniorinnen aus vierzehn Nationen am Start. Das Rennen ging über 70km mit mehreren Anstiegen. Beendet wurde das Rennen mit einem Schnitt von 40km/h.
Durch dieses hohe Tempo und einigen Stürzen wurde das Feld gewaltig gesplittet.

Hannah konnte das Rennen in der Spitzengruppe (29 Fahrerinnen) auf Platz 21 zeitgleich mit der Siegerin beenden.
Wie schwer das Rennen für viele Fahrerinnen war zeigt, dass nur 62 Fahrerinnen das Ziel erreichten.
Das Rennen gewann die Niederländerin Lorena Wiebis von Clara Capponi (F) und Matina Fidanza aus Italien. Teamkollegin Lisa Pasteiner kam als 16. ins Ziel.