Hannah Gruber-Stadler wieder nach Italien

Hannah NegrisiaNach dem sie in der Vorwoche ei Rennen in Egna/Kalterersee bestritt, war sie im Anschluss der Österreichischen-Bergmeisterschaft sofort auf dem Weg nach Negresio unterwegs.
Das 80 km lange Rundstreckenrennen nahmen 189 Starterinnen bei heißen Wetterbedingungen in Angriff.
Das hohe Tempo von fast 41 km/h Schnitt und der ständigen Attacken bis zum Schluss verlangte den jungen Fahrerinnen alles ab. Nach eine 10-köpfigen Spitzengruppe kam das Hauptfeld ins Ziel, indem sich auch Hannah befand. Sie scheint als 17. Juniorin auf der Ergebnisliste auf.
Der Großteil der Juniorinnen-Rennen werden seit heuer als „open“ gemeinsam mit den Elite-Frauen gefahren. Deshalb sind auch immer Starterfelder von 120 bis 200 Fahrerinnen.
Am Sonntag ist in Bozen bereits der nächste Italieneinsatz.