Finale Ergometer Challenge

Vierundzwanzig Burschen der Jahrgänge 2003 bis 2005 der ersten und zweiten Klassen des BRG-Knittelfeld qualifizierten sich für das Finale. Die Qualifikationsrichtlinien waren 3,3 Watt pro Kg Körpergewicht zehn Minuten zu fahren.
Im Finale war natürlich gefragt wer in zehn Minuten die meisten Meter fährt.
Als Sieger ging Valentin Bärnthaler hervor. Er erreichte 7250 Meter. Knapp 100 Meter dahinter war Chrostoph Gerold, als Zweiter. Beachtlich auch die Leistung von Holger Seitner, welcher um fünfzehn Kilogramm mehr wog als seine Konkurrenten und somit bereits 155 Watt als Widderstand bewegen musste. Er schaffte in zehn Minuten 6690 Meter. Die weiteren Ehrenplätze gingen an Marco Stocker mit 6410 Meter, Marco Taschner 6400 Meter und Stefan Hörbinger mit 6340 Meter. Weiters erreichten noch Tobias Aigner, Shahzeb Shahid und Hamed Mohebzada die zehn-Minuten Marke im Finale.
Wobei mit Shahzeb und Hamed die wohl unterschiedlichsten Typen eine tolle Leistung boten. Beide sind zwar nur durch zwei Monate im Alter getrennt, aber Shahzeb brauchte aufgrund seines geringen Gewichtes nur 90 Watt treten und Hamed, der mehr als das doppelte Gewicht auf die Waage brachte, musste 195 Watt zehn Minuten lang bewegen. Sowohl Shahid Shahzeb als auch Mohebzada kamen exakt auf die gleiche Distanz, nämlich 6130 Meter.
Die beiden Erstplatzierten konnten sich über eine Einladung zu einem 3-tägigen Trainingskurs mit dem Rapso-Jugendteam in Bad Gleichenberg freuen. Jetzt bleibt für dem engagierten Knittelfelder Radverein zu hoffen, dass der Eine oder Andere es auch mit dem Rennrad versucht.

unter http://www.team-rapso.at/bilder/ergometer-challenge-2/ sind einige Bilder der Finalteilnehmer zu sehen.