Variano – 59. GIR DA GJAVE -1° MEMORIAL IRENIO PARAVANO

Wie jedes Jahr beginnt meine Radsaison am Ostermontag in Italien Bei schönen Wetter und 13°C wurde das Rennen um 10.oo mit 100 Fahrern gestartet.
Ich fuhr von Anfang an ein solides Rennen, hatte keine Schwierigkeiten mich im vorderen Feld zu positionieren. Ich setzte mich bei jeder Attacke ans Hinterrad meiner Konkurrenten. Nach 12 Runden auf dem sehr verwinkelten und selektiven Rundkurs kam es zu einem Massensprint von ca. 60 Fahrern. Leider kam es auf der gleich Stelle wie auch schon im Vorjahr im vorderen Drittel zu einem Sturz der sich leider vor mir abspielte. Trotz des Zwischenfalls konnte ich zeitgleich mit dem Sieger als Elfter das Ziel erreichen. Von meinen beiden Vereinskollegen Marc Steinwidder und Michael Rinnofner konnte leider nur Michael das Ziel im Mittelfeld erreichen.
Top motiviert geht es nächste Woche weiter nach Langkampfen (Tirol) zum ersten Österreichcup Rennen der Saison 2016.

Pauli Bleyer