Platz zwei, vier und fünf in Slowenien

Beim letzten Alpe-Adria-Cup in Vodice (nördlich von Laibach) schlugen sich die jungen Nachwuchs-Fahrer sehr gut.
Im Rennen der Decki B (U15-Erstjährige) über 21km kam Thomas Hollegger zeitgleich mit dem slowenischen Sieger Vandur Gaber als Vierter ins Ziel. Bernhard Lube fuhr auch ein hervorragendes Rennen und verlor als Elfter nur neun Sekunden auf dem Sieger.

Enzo Komatz belegte im Rennen der Decki A (U15-Zweitjährige) den fünften Rang. Er fuhr das gesamte Rennen immer im vorderen Teil des Feldes. Die Zweitjährigen hatten um zwei Runden mehr, also neun Runden zu fahren.
Bei Christoph Luschin verwickelte sich die Kette in der zweiten Runde zwischen Kettenblatt und Kurbel. Er verlor dadurch über zwei Minuten auf das Hauptfeld, kämpfte sich aber als Elfter ins Ziel durch um nicht zu viele Punkte im AAC zu verlieren.

Für Katharina Gruber war es mit Rang zwei hinter das Slowenin Karin Penko noch ein versöhnlicher Saisonabschluss.

Die Strecke war für österreichische Verhältnisse äußerst selektiv. Der 3-km lange Rundkurs war durch die schmale Straße, teilweise nur zwei Meter, und zwei giftigen Anstiegen als sehr schwer einzustufen.