Bronze für Katharina Gruber

Die Mädchen hatten bei brütender Hitze die gleiche Strecke wie die U15, also 45km, zu absolvieren. Für Katharina Gruber war diesmal der gemeinsame Start mit den U15 ein klarer Nachteil. Lisa Pasteiner und Corina Druml enteilten dem Feld und die U15 Burschen machten nicht annähernd eine Anstalt diese Lücke wieder zu schließen. Da kein weiteres Mädchen mehr im Feld der U15-Fahrer aufschien, war ihr der dritte Rang sicher. Aber glücklich war sie damit nicht.
Für die U14 Mädchen, wo erstmals Österreichische Meisterschaften ausgetragen wurden gab es die Ränge vier bis sechs für die Rapso-Mädls durch Lena Hellebart, Laura Hammerl und Verena Klicnik.