Elite-Team in Italien

Am Wochenende standen für das Elite Team bestehend aus Christoph Brandstätter, Patrick Dolleschall, Lukas Grünwalder, Mario Kienzl, Erik Polansek und Gregor Pavlic Rennen in der italienischen Ortschaft Brungnera am Programm. Am Samstag fiel um 20:30 vor einer beeindruckenden Zuseherkulisse der Startschuss zu dem “Nachtrennen” Memorial Dennis Zanatte über 100 km auf einer 2 km langen Runde. Da an diesem Wochenende nur 2 Elite Rennen in Italien stattfanden, war das Rennen bestens besetzt. Von Beginn an war das Tempo hoch und von unzähligen Attacken geprägt. Zur Mitte des Rennens setzte sich eine 3 Mann starke Gruppe italienischer Fahrer ab, die den Sieg unter sich ausmachten. Patrick Dolleschall wurde ca. 20. und auch der Rest der Mannschaft erreichte mit dem Feld das Ziel. Genauere Angaben zu den Platzierungen unserer Mannschaft sind leider nicht möglich da in Italien nur die ersten 10 Fahrer auf der Ergebnisliste aufscheinen.

Noch etwas müde vom Vortag, da wir erst um kurz vor 23:00 Uhr das Ziel erreichten und erst um 01:30 ins Bett gehen konnten, starteten wir am Sonntag ebenfalls in Brungnera, um 14:30 Uhr beim Memorial Evelino Spinato über 173 km. Wie auch schon am Vortag fanden sich im Start Ziel Bereich viele Zuseher ein. Die ersten zwei Stunden des Rennes waren flach und das Tempo im Feld sehr schnell. Im letzten Drittel des Rennens musste fünf Mal ein Anstieg von 300 Höhenmetern bewältigt werden. Lukas Grünwalder wurde ungefähr 57. und Mario Kienzl ca. 52.

G.P.