Gutes Rennen der Junioren

Bei den Junioren, welche 97,6 kam in Völkermarkt zu absolvieren hatten, kam Christian Dallinger als zweitbester Österreicher direkt hinter Christian König (NÖ) ins Ziel. Ihm war es gelungen mit König, und fünf Fahrern aus Italien und Slowenien gegenüber dem Feld einen Vorsprung von über drei Minuten heraus zu fahren. Im Zielsprint hatten die Beiden gegen die sehr starken Gäste aus den Nachbarländern keine Chance und belegten die Ränge sechs und sieben.
Georg Gursch wahrte mit einem guten Rennen seine Chance auf die Teilnehme bei der Internationalen-Oberösterreich-Rundfahrt. Er kam unmittelbar hinter vier Italiener als Zwölfter ins Ziel. Der Rennschnitt betrug 40,3 km/h bei den Junioren.
Im ÖCup liegen unsere Junioren auf den Rängen fünf (Christian Dallinger), dreizehn Georg Gursch und auf Platz 30 Christian Waibel.
Auch bei den U17 war die Konkurrenz aus Slowenien nicht zu übersehen. Pauli Bleyer konnte sich als sechster Österreicher auf Rang elf platzieren und seinen siebenden Gesamtrang im Cup verteidigen.