Saisonabschluss in Podsmreka SLO

Lukas GruenwalderDie Straßenradsportsaion in Österreich ist schon lange vorbei, doch 2 Fahrer aus der Rapso Mannschaft (Dolleschall und Grünwalder) stellten sich noch dem traditionellen Abschlussrennen in Slowenien in der Nähe von Laibach (Podsmreka).
Bei herrlichen Herbsttemperaturen von 23 Grad standen 10 Runden mit 7km auf dem Programm. Die Startliste war sehr prominent besetz, unter anderem am Start waren der Giro Etappensieger Luka Mezgec von Giant-Shimano, und die zwei Profis aus dem Cannondale-Team, Kristjan Koren und der einstige Junioren-Weltmeister Matej Mohoric. Zugleich mit der Elite Männer stand auch die slowenische Elite der Damen am Start. Es sahen sogar 3 Damen das Ziel, jene 3 die auch bei der UCI-Radweltmeisterschaft in Ponferada für Slowenien am Start standen.
Damit standen insgesamt 80 Fahrer/Innen und Fahrer am Start. Los ging’s sehr hektisch, immer wieder versuchten sich Spitzengruppen abzusetzen. Nach ca. 10km konnten sich dann eine 4 Mann starke Spitzengruppe mit dem heurigen Tchibo-Cup 2. Jan Tratnik absetzen. Wie schon vor dem Start gedacht, spannten die 3 Profis zusammen und machten Jagt auf die Ausreiser. Die Cannondale Fahrer hielten das Tempo sehr hoch, (47km/h Schnitt) die Spitzengruppe konnte ihren Vorsprung auf maximal 30 Sekunden ausbauen. Wie ein Uhrwerk fuhren die beide für Ihren Sprinter-Kapitän Luka Mezgec, und so wurde die Spitzengruppe am Beginn der letzten Runde wieder eingeholt. Das Tempo wurde trotzdem so hochgehalten, dass sich keine Fahrer mehr vom Feld absetzen konnten. Es kam zum Massensprint in dem sich Luka Mezgec souverän durchsetzen konnte.  Mit den Plätzen 11 (Grünwalder) und 13 (Dolleschall) konnte die Rapso-Mannschaft noch ein gutes Abschlussergebnis erzielen.
Ein Dankeschön geht an dieser Stelle auch Marcel, der uns als Dolmetscher super unterstützt hat.