Das dritte Meistertrikot für Pauli Bleyer

P9130037-800x800Nach der Straßenmeisterschaft und dem Einzelzeitfahren gewann Pauli Bleyer auch die ÖM Kriterium. Dazu kommt noch ein Titel auf der Bahn beim 250m Zeitfahren. Somit ist der Rapso-Fahrer der erfolgreichste U15-Fahrer Österreichs in dieser in dieser Saison.
Die Kriteriummeisterschaft wurde auf dem Arbö-Fahrtechnikzentrum Ludersdorf ausgetragen. Bleyer nütze eine kleine Unachtsamkeit seiner Gegner bereits zu Beginn des Rennens und eilte dem Feld voraus. Es gelang ihm das gesamte Feld zu überrunden. Seine Übermotivation wäre auch beinahe ins Auge gegangen. Anstatt die Überrundung nicht zu beenden und hinter dem Feld zu fahren und weiter Punkte zu sammeln, fuhr Pauli gleich wieder durchs Feld durch, wahrscheinlich um zu zeigen, dass er wieder hier ist, und kam einige Runden später prompt zu Sturz. Mit Abschürfungen an der Hand führ er danach seinen Sieg sicher nach Hause.
Silber ging an Jakob Reiter (Walding) und Bronze an Paul Reitbauer(Ried).
Als bester Erstjähriger erreichte Christoph Luschin Rang sieben.
Lukas Hammerl, von ihm wurde mehr erwartet, wurde Elfter. Hingegen überraschte Julian Willner mit einer guten Leistung und Platz zwölf.
Die Plätze 15 -17 gingen an Enzo Komatz, Michael Rinnofner und Marc Steinwidder (laut Ergebnisliste).
Nach dem Ausfall von Julia Wilding durch eine Knieverletzung sprang Katharina Gruber mit einer tollen Leistung ein. Die Jüngste im Mädchenfeld belegte den vierten Rang. Jennifer Daniel wurde sechste.
Bei den Jüngsten (U13) gab es durch Lukas Matzi mit Rang drei einen Stockerlplatz. Dominic Rauszig wurde Fünfter in dieser Klasse.
Jasmine Schatz fuhr ein ausgezeichnetes Rennen und ereichte bei den Mädchen U14 Rang vier. Verena Wiesler belegte vor Laura Hammerl Rang acht. Julia Schrettner und Lena Hellebart erreichten als Elfte bzw. Zwölfte  das Ziel.