Martin Messner auf Rang dreizehn

Der 18-jährige Zeltweger beendete in Leonding sein erstes Straßenrennen bei den Junioren. Im Vorjahr bestritt der Späteinsteiger vier Bergrennen, wovon er zwei gewann. Bei seinem ersten Straßenrennen im September in Judendorf wurde er in der letzten Runde aus dem Rennen genommen.
Messner kam nach 86 km mit vierzehn Sekunden Rückstand auf dem Fünften ins Ziel. Bei etwas mehr Erfahrung und Routine bei der Abfahrt hätte es auch leicht ein Platz unter den ersten acht werden können. Der Sieg ging am Paul Bleyer
Die Saison ist noch lange und Martin hat noch viel vor.

UEC aufgewacht – UCI noch “im Wachkomma”!!

Es freut mich, die Europäische-Radunion ist aus dem Tiefschlaf erwacht. Bereits am 28 10.2003, also vor knapp 15 Jahren sendete ich der UCI, welche noch immer “im Wachkomma” liegt, einen Brief und ein EMail mit dem Vorschlag über eine dringende Reform der Streckenlängen bei den Radrennen (siehe Download).
Die UCI und die UEC könnten vom ÖRV noch sehr viel lernen. Dort wurden meine Vorschläge (Rad-Bundesliga, Amateurklasse, Anpassung des Übersetzungslimits an I, SLO) in kürzester Zeit umgesetzt.
Download
NEUES FORMAT DER ROAD EUROPE-CHAMPIONSHIPS AB 2019

Wichtige neue Innovationen in Bezug auf die Zukunft des europäischen Radfahrens wurden vom Vorstand der Europäischen Union für Cyclisme diskutiert, der gestern Nachmittag in Valkenburg (Niederlande) zusammenkam.
Während dieses Treffens berichtete weiterlesen…

Saisonvorbereitung der jungen Rapso-Fahrer

Ohne Kraft geht nix – so mussten die jungen Athleten auch im Winter “schuften”.
In dieser Saison übernahm Beatrix Hofer das Krafttraining mit den jungen Mädchen und Burschen.
Um ein professionales Kraftstudio auch mal von innen zu sehen folgten wir der Einladung von Stefan Lasser zur Eröffnung des RYB-Club nach Leoben. Aichfeld TV berichtete darüber.

 

 

Zurück vom kühlen Süden ins eisige Murtal

In Rovinj wurde der erste Trainingskurs am Rennrad für die Saison 2018 abgehalten. Die Temperaturen waren zwar nicht so günstig wie in den letzten Jahren, aber es war trocken. Mit Thermojacke und Thermohose wurden die Trainingseinheiten wie geplant abgespult.
Aufgrund des Leistungslabels wurde mit zwei sehr kompakten Gruppen gefahren. Die Gruppe der LLZ-Athleten war erst zufrieden, wenn am Ende des Trainings die KM-Anzahl dreistellig war. Die gesamten Trainingseinheiten wurden in Begleitung vom Trainer gefahren.
Die U15 / Mädchen Gruppe wurde mit zwei Betreuern auf Rädern betreut. Ihre Tageseinheiten bewegten sich auf rund 70 km täglich.
Damit der Tag auch richtig ausgefüllt war, weiterlesen…

Nachdenklicher Blick in die Zukunft?

Nein, im Gegenteil Hannah Gruber-Stadler weiß ganz genau was sie will.
In ihrem ersten Jahr bei den Frauen wird das Augenmerk auf die Matura gelegt, welche im Juni ist. Bis dahin wird sie sich dem Ö-Cup der Frauen als Ziel setzten. Nach Abschluss der Matura wird sie internationale Rennen bestreiten, um für die Heim-Weltmeisterschaft, welche weiterlesen…

Wintertraining

Für unsere Langlauf-Anfänger wurde auf der Zeltweger Langlaufloipe ein 3-tägiger Langlauf-Trainingskurs abgehalten. Die Fortschritte waren unübersehbar.
Einige Trainingseinheiten mit den Langlaufschien werden sich noch ausgehen bevor weiterlesen…

Kufenflitzer

Ob als Kufenflitzer oder auf ihren Rennmaschinen, unsere Sportler finden sich auf glattem Terrain sowie auf den Landstraßen immer zurecht.
Für die RAPSO AthletenInnen gehört das Eislaufen daher auch zu einer beliebten “Freizeitbeschäftigung” während der Wintermonate.
Die Eisprinzessinnen waren in der großen Überzahl. Den “Prinzen” fehlte anscheinend ein bisschen der Mut.