Palten- Ennstal Tour mit zwei Neueinsteigern

Mit von der Partie waren auch zwei Neueinsteiger.
Bei den Frauen löste die gebürtige St. Mareinerin Pia-Marie Thoma eine Lizenz um sich mit den österreichischen Frauen zu messen. Beim Prolog landete sie mit elf Sekunden Rückstand auf die Siegerin Angelika Tazreiter auf Rang zehn.

Beim 10km Bergzeitfahren auf die Tauplitzalm stand sie als Dritte

bereits am Siegerpodest. Auf der dritten Etappe, einem 6,1km langen Einzelzeitfahren in Rottenmann erreichte sie den achten Rang.

In der Gesamtwertung freute sie sich über den dritten Rang. Sie konnte beim Zeitfahren noch acht Sekunden von ihrem Vorsprung auf die „Zwift-Königin“ Katharina Machner retten. Siegerin wurde Angelika Tazreiter vor Alina Reicherd (NÖ)

Mit den Amateuren versuchte sich Lucas Pripfl zu messen. Mit Rang elf beim Prolog und Platz zehn hinauf auf die Tauplitzalm, gelang es ihm auch ganz gut. Beim abschließenden Zeitfahren in Rottenmann verweigerte ihm sein Rennrad mit einem Schaltseilriss bereits vor dem Start eine Weiterfahrt.