Versöhnlicher Saisonabschluss für Klicnik in SLO

Während die Junioren Luber und Hollegger mit dem LRV-Team in Italien die Rennsaison beenden, schließen die Jüngeren die Saison in Slowenien ab.
In Lenart, 20km südlich von Mureck fand ein Kriterium mit den gesamten slowenischen Nachwuchsfahrern statt. Die Rennen wurden auf einem 1000 Meter langen Oval ausgetragen, wobei jede zweite Runde Punkte vergeben wurden.
194 Nachwuchsfahrer standen auf der Startliste.

Verena Klicnik musste sich bei den Mädchen U17 nur der Slowenin Klara Čemazar geschlagen geben und beendete sie Saison mit Rang zwei.

Das Rennen der U17 hatte das größte Starterfeld. Mittendrin auch das Nationalteam aus Saudi-Arabien mit fünf Fahrern. Alexander Schachner verpasste zunächst eine fünf Mann starke Spitzengruppe, nahm aber alleine die Verfolgung dieser Fahrer auf, welches ihm auch gelang.  Die drei errungenen Punkte reichten in dem stark besetzten Rennen für Rang neun.

Marco Stocker, der eine überaus erfolgreiche Saison hinter sich hat, musste sich diesmal mit Rang acht zufriedengeben. Shayan Sarwari belegte Rang 22.
Manuel Angerer kam als Sechzehnter bei den U13 Zweitjährigen ins Ziel.