Rang drei für Klicnik in SLO

Für die Nachwuchsradrennfahrer neigt sich die Saison in Österreich zu Ende. Um diese noch zu verlängern, wurde vom Rapso-Team ein Rundstreckenrennen in Vodice (SLO) bestritten. Da das Starterfeld in Slowenien sehr groß ist, ist es für unsere Fahrer immer eine Herausforderung dort zu starten.

Beim Rennen der U15 und Mädchen U17 waren 58 Athleten am Start, was auf der

schmalen Straße zu einiger Hektik führte. Die Fahrer hatten auf dem 3,2km langen Rundkurs 10 Runden zu absolvieren. Das Rennen war mit 38km/h überaus schnell, obwohl diese Klasse ein Übersetzungslimit von 52/18 hat.

Verena Klicnik konnte sich bei den Mädchen/U17 über Rang drei freuen und einen „Pflasterstein“ als Preis in Empfang nehmen. Der Sieg ging an die Slowenin Klara Cemazar vor der österreichischen Meisterin Viktoria Walcher.
Shayan Sarwari beendete das Rennen als Fünfzehnter.

Auch bei den Jüngsten (U13) starteten 35 Fahrer beim Rennen. Manuel Angerer schaffte bei seinem ersten Auslandsstart Rang 25.