Stocker weiter auf der “Siegerstraße”

Beim Straßenrennen in St. Johann in Tirol im Rahmen des Radweltpokales fand auch ein Jugendrennen statt. Bei den U-15 waren Fahrer aus Polen, Italien, Frankreich und Niederlande am Start.
Marco Stocker konnte sich mit dem Tiroler Lukas Graus zur Mitte des Rennens absetzten. Im Zielsprint

setzte sich der Rapso-Fahrer gegen seinen Fluchtpartner durch und gewann das Rennen. Den Sprint des Feldes um Platz drei gewann der Pole Bartosz Wentland. Drittbester Österreicher auf Rang sieben wurde Teamkollege Shayan Sarwari vor dem Holländer Rik van den Noort.
Stocker feierte den 14. Saisonsieg in diesem Jahr.

Bei den U-17 Mädchen stand ebenfalls starke ausländische Konkurrenz am Start. Verena Klicnik klassierte sich auf Platz sechs. Der Sieg ging an die deutsche Laura Kastenhuber vor der Italienerin Benedetta Zambon. 
Das Rennen führte für beide Klassen über 34km, wobei ein Schnitt von 36km/h gefahren wurde. 
Samer Sandro hatte bei seinem Debüt kein Glück, für ihn war das Rennen nach 8km beendet. Er war in einem Sturz verwickelt, wobei sein Rennrad nicht mehr fahrbar war.