Klicnik und Stocker am Podest

In Markersdorf-Haindorf (NÖ) fanden im Rahmen der „Sport.Land.NÖ-women`s tour“ auch österreichische Cuprennen für den Nachwuchs statt.

Marco Stocker konnte seine gute Frühjahrsform weiterhin behaupten. Nach Platz zwei beim Rundstreckenrennen über 32km am Samstag hinter Florian Schönherr, belegte er am Sonntag beim Straßenrennen bei eiskalten Wetter Rang drei im Zielsprint. Er musste sich nur Nicolas Eder (NÖ) und Moritz Doppelbauer (OÖ) geschlagen geben.

Bei den Mädchen U17, welche die gleichen Distanzen zu fahren hatten, fuhr Verena Klicnik am Sonntag ein

ausgezeichnetes Rennen. Sie belegte hinter der Deutschen Laura Kastenhuber und Viktoria Walcher (Friesis-Bikery Team) den dritten Rang. Am Samstag wurde sie beim Rundstreckenrennen Fünfte.
Verena Klicnik und Marco Stocker liegen nach vier Rennen jeweils auf Rang drei in der Österreich-Wertung.

Alexander Schachner fuhr bei den U17die Ränge sechs und sieben ein.
Bernhard Lube hat bei den Junioren zurzeit das Glück nicht auf seiner Seite. Nachdem er noch gehandikapt nach einem Sturz in Italien an den Start ging, war er abermals in einem Sturz verwickelt und zog sich erneut schwere Abschürfungen zu. Er beendete das Rennen aber trotzdem. Beim Straßenrennen am Sonntag fuhr er bei eisigen Regen als Achter ins Ziel.

Für die Juniorin Lena Hellebart war es eine Prämiere bei einem Frauenrennen an den Start zu gehen. Bei der dreitägigen Rundfahrt standen 55 Frauen aus sechs Nationen am Start. Sie beendete die „Sport.Land.NÖ-women`s tour“ als 42. der Gesamtwertung.